„Ich möchte Momente festhalten, die Dich entweder zum Lächeln bringen oder zum Nachdenken.“

Ich fing im Alter von 14 Jahren an, Bilder zu machen und meine eigenen Schwarz-Weiß-Fotos zu entwickeln, und ich hatte Glück, da mein Vater eine Dunkelkammerausrüstung und viele Bücher hatte.

Von diesem Tag an, ist die Kamera mein ständiger Begleiter.

Nach meinem Studium der Medieninformatik, hatte ich einen interessanten Job als 3D-Storyteller. Ich habe ein breites Spektrum an Kunden und Themen kennengelernt und konnte meine visuelle Wahrnehmung weiterentwickeln.

Nach einigen Jahren war es Zeit für mich, mein eigenes Abenteuer zu beginnen – mehr von Südamerika kennenzulernen und einzufangen. Ich habe 2014 in Bolivien begonnen und eine Gruppe von Chirurgen mit meinen Fotos unterstützt. Vielleicht der bisher schwierigste Job. Danach reiste ich durch Argentinien, Chile, Kolumbien und Ecuador, wo ich einige Jahre lebte.

Meine Kamera erlaubte es mir, in die Kultur der verschiedenen Orte einzutauchen: Eine verlorene Farm in der Mitte des Nirgendwo in Argentinien zu Pferde allein zu dokumentieren, für ein Hostel in Kolumbien zu fotografieren, meine Bilder in einer Bar und einem Hostel in Bolivien auszustellen oder eine Stiftung in Ecuador mit meinen Bildern zu unterstützen. Es war es immer mein Enthusiasmus für Fotografie, der mir diese Türen öffnete.

 


 

„I wanna capture moments that either make you smile or think.“

I started taking pictures and develop my own black and white photos at the age of 14. I was lucky as my dad had a darkroom equipment and a lot of books.

From this day on, the camera is my constant companion.

After my studies in media informatics, I had an interesting job as a 3D Storyteller. I got to know a wide range of clients and topics and was able to further develop my visual perception.

After some years, it was time for me to start my own adventure – getting to know and capture more of South America. I started 2014 in Bolivia, supporting a group of surgeons with my photos. Maybe the most difficult job so far. After that, I went traveling in Argentina, Chile, Colombia and Ecuador, where I stayed for some years.

My camera allowed me to immerse myself in the culture of the different places. Capturing a lost farm in the middle of nowhere in Argentina on horesback by my own, taking photos for a hostal in Colombia, exhibit my pictures in a bar and a hostal in Bolivia or supporting a foundation in Ecuador with my pictures, it was always my entuthiasm for photography that opend me these doors.

Let's capture your favourite moments!